Anreise

Anreise: vom Flughafen Salvador zur Insel Itaparica

Nach Ankunft auf dem Aeroporto Internacional de Salvador (SSA) entscheiden Sie sich für die Weiterreise auf die Insel Itaparica entweder mit der Autofähre (FERRY BOAT) nach Bom Despacho oder der Personenfähre (LANCHA) nach Mar Grande. Sofern Sie nicht von Ihrem Vermieter abgeholt werden ist das Taxi der beste Weg um vom Flughafen wegzukommen. Etwas teurer aber sicherer ist es, das Taxi gleich im Flughafengebäude bei dem betreffenden Kiosk zu ordern. Wollen Sie es selber versuchen, sehen Sie beim Verlassen des Flughafens  eine lange Reihe von Fahrzeugen. Fragen Sie vorher nach dem Preis, auch wenn der Fahrer auf das Taxameter verweist. Die Fahrt zu den Terminals sollte nicht mehr als 70 – 90 R$  kosten. Die weit preiswertere Variante Bus oder Microbus setzt voraus, dass Sie sich wenigstens notdürftig in der Stadt auskennen. Zum Thema Geld am Flughafen, Taxi und Autobus gibt es nützliche Informationen unter „Ratschläge„.

Überfahrt auf die Insel:

Mit den Personenbooten (Lanchas): In 45 Min. zwischen Mercado Modelo und Mar Grande vom Terminal Marítimo, Comércio, alle 30 Minuten von 07.00 – 19.00 Uhr. Bei Ebbe ist eine Weiterfahrt mit der Personenfähre nicht möglich. Wann Sie jeweils mit Ebbe rechnen müssen erfahren sie HIERGeschichte: Passagierschiff "Maria Quiteria" Mar Grande

Mit den Autofähren (Ferry Boat): In 60 Minuten zwischen São Joaquim und Bom Despacho von 05.00 – 23.00 Uhr. Mehr Informationen und Fahrplan HIER. Geschichte: Autofähre "Ferry-Boat" Bom Despacho

Anreise: Britten-Norman BN-2 IslanderDie Insel verfügt über einen eigenen Flughafen, den Aeroclube da Bahia. Falls Sie den Wunsch haben mit dem Flugzeug auf die Insel zu gelangen, sollten Sie rechtzeitig (am Besten zugleich mit Ihrer Reise) oder am Flughafen Salvador buchen. Die Insel wird von folgender Gesellschaft (hauptsächlich mit Gästen des Club Med) angeflogen: http://www.addey.com.br/. Da der Inselflughafen nur bei Bedarf frequentiert  wird, warten dort keine Taxis. Es ist also nötig, sich von einem vorher gebuchten Taxi oder Ihrem Vermieter abholen zu lassen. Die Flugdauer beträgt etwa 20 Minuten. Wer sich etwas ganz Besonderes gönnen will, reist mit dem Hubschrauber an. Infos und Buchung hier: http://www.henrimarhelicopteros.com.br/.Geschichte: Inselflughafen "Aeroclube da Bahia"

Itaparica ist in der südöstlichen Ecke mit dem Festland durch eine Brücke (Ponte do Funil) verbunden. Nächste Städte sind Nazaré, Santo Antonio, Feira de Santana usw. Geschichte: Brücke "Ponte do Funil"

Auf der Insel angekommen, ist es am bequemsten neuerlich ein Taxi zu nehmen um zu Ihrem Quartier zu gelangen. Sie finden sie in Bom Despacho nach dem Verlassen des Terminals und in Mar Grande geradeaus nach der Brücke. In den nächsten Tagen sollten Sie allerdings lernen, sich auf der Insel mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu bewegen. Dazu nach der Karte wichtige Hinweise. Noch ein Tip: Die Nummerntafeln bei gewerblichen Fahrzeugen sind rot und bei privaten grau. Viele private Fahrzeuge auf der Insel machen den gewerblichen Konkurrenz und fahren die Insel ab, auf der Suche nach Passagieren. Es ist dabei zu bedenken, dass Sie im Falle eines Unfalls mit einem Privatfahrzeug eher nicht mit irgendeiner Versicherungsleistung rechnen dürfen, während bei den gewerblichen Autos eine Versicherung für Passagiere Pflicht ist. Anreise: Karte der Inseldörfer Nachdem Sie das Fährboot verlassen haben, sehen Sie eine lange Reihe mehr oder weniger vertrauenerweckender Minibusse. In Mar Grande befinden sie sich sofort rechts nach der Brücke und in Bom Despacho außerhalb des Terminals an der linken Seite der Bushaltestelle. Die Fahrbegleiter, die später auch den Fahrpreis kassieren schreien recht laut wohin das jeweilige Fahrzeug fährt. Am Beginn der Reihe ist oft ein Einteiler, dem Sie Ihr Fahrziel sagen und er schickt Sie zu dem betreffenden Auto. Sagen Sie dem Fahrer oder dem Kassier im Auto später nochmals deutlich Ihr Fahrziel, damit er Sie nicht spazierenfährt. Grundsätzlich gilt: Wollen Sie nach Penha, Barra do Gil, Taipoca, Corôa, Barra do Pote, Conceição oder Barra Grande suchen Sie nach einem Combi, der nach Barra Grande oder Cacha Pregos fährt. Wollen Sie nach Tairu, Aratuba, Berlinque oder Cacha Pregos suchen Sie nach einem Combi, der nach Cacha Pregos fährt. Nach weniger frequentierten Fahrzielen, wie Catú, Jiribatuba und Baiacu sollten Sie explizit fragen. Nach Itaparica führen zwei Straßen. An der Küste (Beira Mar) erreichen Sie die Ortschaften Porto do Santo, Manguinhos, Amoreiras, Ponta de Areia und Itaparica. Die Combis via Beira Mar fahren ab in Bom Despacho. Im Inselinneren (via Asfalto) erreichen Sie die Ortschaft Misericordia, sowie das Krankenhaus von Itaparica und die Ortschaft Itaparica, die Combis fahren ab in Bom Despacho und in Mar Grande. Diese Minibusse sind den ganzen Tag auf der Insel unterwegs und Sie können sie überall aufhalten. Der Fahrpreis ändert sich jedes Jahr geringfügig und beträgt derzeit etwa 6 R$ für die längste Strecke. Wer mit wenig Gepäck reist und über genügend Mut verfügt, kann in Mar Grande auch mit dem „Mototaxi“ weiterreisen. Ein (oft gebrauchter) Sturzhelm wird angeboten.Terminal Marítimo de Bom DespachoAnkunft: wartende Kombis in Mar Grande

Leihwagen:
Falls Sie es in Ihrem Urlaub bevorzugen unabhängig zu sein, bieten sich am Flughafen von Salvador mehrere Leihwagenvermieter an. Man findet hier alle bekannten Firmen in einer langen Reihe von Büros am Ausgang des Flughafens. Lassen sie sich hier: http://www.aeroportosalvador.net/aluguel-carros-aeroporto-salvador
bereits vor Antritt der Reise ein Angebot unterbreiten.
Warnung: Um mit dem brasilianischen Straßenverkehr klarzukommen, sollten Sie ein geübter Autofahrer sein.

In weiterer Folge werden hier von mir und von meinen Lesern getestete, vertrauenswürdige Transportmöglichkeiten gelistet:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

elf − zwei =